Termine des Bildungswerks im/ab April

18. März 2012
von evaras

Stressbewältigung durch Achtsamkeit

Zwei Infoabende zu MBSR (mindfulness-based stressreduction) nach Jon Kabat-Zinn.

Achtsamkeit hat eine tiefe heilsame Wirkung und hilft uns, präsenter und lebendiger zu sein.

Achtsamkeit bedeutet, sich dem unmittelbaren Augenblick mit einer nicht wertenden, annehmenden Haltung zuzuwenden. Durch das Üben dieser Haltung entwickelt sich allmählich ein besseres Verständnis unserer selbst; es wird leichter, aus gewohnten Reaktionsmustern auszusteigen – was letztlich zur Reduktion von Stress und einer Steigerung der Lebensqualität führt. Das 8-Wochen-MBSR-Programm wird wieder im Herbst 2012 stattfinden.

Referentin: Mag.ª Ilse Petricek (MBSR-Lehrerin, WBA-zertifizierte Erwachsenenbildnerin, Dipl. Integrationsfachkraft für Elternbildung)

1.Termin: Mittwoch, 28. März 2012, 18.30-20.00 Uhr

2.Termin: Montag, 4. Juni 2011, 19.00-20.30 Uhr

Kosten: 8,– je Abend

Ort: Donaucity-Kirche / Untergeschoß, Donaucitystraße 2, 1220 Wien

Anmeldung erforderlich: Tel. 01/27 15 023-22

“Das Klo ist frei!”
Die „Frauengruppe Ungebremst“ setzt sich in ihrem neuen Programm mit einem alltäglichen Problem in spielerischer, kreativer und augenzwinkernder Weise auseinander. Lassen Sie sich überraschen …

Termin: Freitag, 13. April 2012, 19.00-21.00 Uhr

Kosten: freie Spende

Ort: Donaucity-Kirche / Untergeschoß, Donaucitystraße 2, 1220 Wien

Anmeldung erforderlich: Tel. 01/27 15 023-22

Die Kunst des Glaubens – Glaube als Lebenskunst

Vortrag

Zwei Aspekte der Lebenskunst sollen thematisiert werden:

1. Der Mensch: ein Lebendiger – das Geschenk des Lebens an uns Menschen.

2. Der Mensch: ein Liebender – Eros und Sexualität – warum der Glaube lustvoll ist und was Eros und Sexualität von Gott wissen und erzählen.

Referent: Günter Funke (Berlin, Leiter des Instituts für Existenzanalyse und Lebensphänomenologie; persönlicher Schüler Viktor E. Frankls; Theologe und Existenzanalytiker; Psychotherapeut; Lehr- und Seminartätigkeit in Deutschland und Österreich; psychotherapeutische Praxis; Aus- und Weiterbildung für Logotherapie und Existenzanalyse)

Termin: Mittwoch, 18. April 2012, 19.30 Uhr

Kosten: 12,-

Ort: Donaucity-Kirche / Untergeschoß, Donaucitystraße 2, 1220 Wien

Anmeldung erforderlich: Tel. 01/27 15 023-22

Schau, ein Lied!

Mitmachkonzert für Kinder von 3 bis 8 Jahren

Die Gebärdensprachdolmetscherin Elke Schaumberger und der Kinderliedermacher Viktor Bauernfeind  haben gemeinsam das Programm “Schau, ein Lied! – Kinder erleben Gebärdensprache” entwickelt.

Während Viktor seine beliebten Mitmachlieder singt, übersetzt Elke Schaumberger, eine Gebärdensprachdolmetscherin, sowohl Text als auch Rhythmus in die Gebärdensprache, und Kindern wird so eine erste Begegnung mit dieser Sprache, die in Österreich etwa 10.000 Menschen als Muttersprache verwenden, ermöglicht. Selbstverständlich erfahren die Kinder so manches über diese weltweit verbreitete Sprache, und das Publikum erlernt einige Begriffe und Gebärden.

Bei öffentlichen Veranstaltungen ist Gebärdensprache immer öfter zu sehen, jedoch wissen die meisten von uns nur wenig über diese Sprache. Spielerisch und anschaulich bekommen Kinder in diesem Projekt einen ersten lebendigen Eindruck. Dadurch können Verunsicherungen abgebaut und der Entwicklung von Vorurteilen vorgebeugt werden. Das natürliche Interesse an Sprachen wird auf visuelle Art und Weise geweckt.

Termin: Donnerstag, 19. April 2011, 9.00-9.45 Uhr

Kosten: 6,50; für Gruppen ab 15 Kindern 5,–  pro Kind; pro Gruppe zwei Begleitpersonen gratis, jede weitere Begleitperson 5,–

Ort: Donaucity-Kirche / Untergeschoß, Donaucitystraße 2, 1220 Wien

Anmeldung erforderlich: Tel. 01/27 15 023-22

Win-Win-Lieder

Kinderlieder zum Sozialen Lernen für Volksschulkinder

Mitmachkonzert

Viktor Bauernfeind, Sozialpädagoge, war acht Jahre lang in Projekten zur Gewaltprävention an Schulen tätig, bevor er begann, die wesentlichen Inhalte jener Arbeit in Musik zu fassen.
In den Liedern geht es um Kontakt und das Wahrnehmen von Gemeinsamkeiten und Unterschieden; Gefühle und was wir mit unserer Wut anfangen können; Kommunikation und Verhandeln, damit einer Win-Win-Lösung nichts mehr im Wege steht.

Die Texte sind für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren optimal und für die Verwendung im Bereich Vorschule, Volksschule, Sonderschule und Hort geeignet. Die Lieder dieses Programms wollen Pädagog/inn/en  in der Konfliktarbeit mit Kindern unterstützen und können einen Beitrag dazu leisten, in Gruppen Konfliktkultur bewusst zu gestalten.

CD und Begleitheft zum Programm können von Schulen über das BMUKK unter www.gemeinsam-gegen-gewalt.at kostenlos bestellt werden.

Termin: Donnerstag, 19. April 2011, 10.30-11.30 Uhr

Kosten: 6,50; für Gruppen ab 15 Kindern 5,- pro Kind; pro Gruppe zwei Begleitpersonen gratis, jede weitere Begleitperson 5,-

Ort: Donaucity-Kirche / Untergeschoß, Donaucitystraße 2, 1220 Wien

Anmeldung erforderlich: Tel. 01/27 15 023-22

ADHS – Wie das Zusammenleben gelingt

Elternseminar nach dem Modell der Gewaltfreien Kommunikation

Das Zusammenleben mit ADHS-Kindern bringt einiges an Herausforderungen: ungebremste Impulsivität, heftige Wutausbrüche, Konzentrationsprobleme, Zappeligkeit, niedrige Frustrationstoleranz, die Weigerung, vereinbarte Regeln einzuhalten, häufiger Streit mit Geschwistern, Mitschüler/inne/n oder Bezugspersonen – der Alltag wird von vielen Beteiligten als sehr belastend erlebt, und das Umfeld (Schule, Nachbarn, Familie) zeigt nicht immer Verständnis.

Niemand kennt ADHS-Kinder besser als ihre Eltern, niemand liebt sie mehr, niemand kann ihnen so hilfreich zur Seite stehen wie sie, doch die alltäglichen Reibereien erfordern eine Menge Geduld. Ziel dieses Workshops ist es, Eltern Ressourcen zur Verfügung zu stellen, die das Zusammenleben erleichtern und eine individuelle Förderung der ADHS-Kinder ermöglichen. Die kommunikativen Strategien, die hier vorgestellt und geübt werden, beruhen auf der Methode der „Gewaltfreien Kommunikation“, die von M. Rosenberg entwickelt wurde, um gegenseitiges Vertrauen und Verständnis aufzubauen und Konflikte nachhaltig zu lösen. In diesem Seminar lernen wir: Kommunikationsmuster zu erkennen; Kommunikationsfallen zu vermeiden; Bedürfnisse zu formulieren; Gefühle angemessen zu äußern; die Anliegen des anderen zu verstehen; klare Bitten auszusprechen; Grenzen zu setzen; Konflikten und Eskalationen vorzubeugen.

Empfehlung: Besuch des Einführungsvortrages zum Thema ADHS oder Lektüre entsprechender Fachbücher.

Referentin: Mag.a Dominique Kerschbaumer-de Valon  (Sprach- und Kommunikationstrainerin, zertifizierte Elternberaterin und -trainerin bei ADS-ADHS, selbst Mutter eines ADS-Kindes)

Termin: Freitag, 20. April, 16.00-21.00 Uhr und Samstag, 21. April 2012, 9.00-17.00 Uhr

Kosten: 120,- (Zahlschein)

Ort: Donaucity-Kirche / Untergeschoß, Donaucitystraße 2, 1220 Wien

Anmeldung bis 13. April erforderlich: Tel. 01/27 15 023-22

Wenn Gegner Partner werden I

Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg

Einführungsseminar

Oft sagen wir im Ärger Dinge, die wir gar nicht so meinen, und schon sind wir mitten im schönsten Streit… Dabei wünschen wir uns ein gelungenes Zusammenleben mit unserer Familie und mit unseren Kolleg/inn/en am Arbeitsplatz!

Die Methode der „Gewaltfreien Kommunikation“, die vom amerikanischen Psychologen Marshall Rosenberg entwickelt wurde, hilft Brücken zum besseren gegenseitigen Verständnis aufzubauen, im Dialog zu bleiben und Konflikten vorzubeugen.

In diesem Seminar lernen wir: uns unserer Kommunikationsmuster bewusst zu werden; unsere Gefühle und Bedürfnisse wahrzunehmen und mitzuteilen; unsere Anliegen klar zu formulieren, ohne Ärger oder Aggression beim anderen auszulösen; die Beweggründe des anderen nachzuvollziehen; ein wertschätzendes Gesprächsklima zu schaffen; Konflikte kooperativ zu lösen.

Dieses Angebot wurde bei der Weiterbildungsakademie im Bereich Soziale Kompetenz mit 1 ECTS akkreditiert.

Referentin: Mag.ª Dominique Kerschbaumer-de Valon
(Sprach- und Kommunikationstrainerin, pädagogische Beraterin und Ausbildnerin)

Termin: Freitag, 27. April, 15.00-21.00 Uhr, und Samstag, 28. April 2012, 9.00-18.00 Uhr

Kosten: 120,– (Zahlschein)

Ort: Donaucity-Kirche / Untergeschoß, Donaucitystraße 2, 1220 Wien

Anmeldung erbeten: Tel. 01/27 15 023-22

Begrenzte TN-Zahl: 6–12

Kommentar

*

Wer ist Online

5 Besucher online
1 Gäste, 4 Bots
Visitor Map Viewer